Handelsunternehmen und Vermittler

Die BZK Group lädt Handelsunternehmen und Vermittler zum Abschluss landwirtschaftlicher Werklieferungsverträge für Lieferungen von Weizen, Roggen, Gerste, Raps und Mais ein. Die Gesellschaft gewährleistet eine Abnahme des kompletten vertraglich geregelten Rohstoffteils, unabhängig von den Marktbedingungen und deren Angebot in der entsprechenden Saison.

 

Mais

 

Die BZK Group lädt zum Abschluss landwirtschaftlicher Werklieferungsverträge für Lieferungen von Mais ein – dem Grundrohstoff für das technologische Verfahren des in Głębinów bei Nysa gelegenen Ethanol-Produktionswerks „Goświnowice“ der Gesellschaft BIOAGRA S.A., welcher die Rohstoffbasis für die Herstellung von Bioethanol darstellt.

 

Die qualitativen Basisparameter für Trockenmais 14,5% und Nassmais 30% im durch die BZK Group geführten Ankauf:

  •   Feuchte bis zu 14,5% oder 30%;
  •   Gehalt an Verunreinigungen insgesamt bis 10,0%, einschl. unbrauchbarer Verunreinigungen bis 2,0%;
  •   Stärkegehalt in Trockenmasse nicht weniger als 71,0%;

Mais sollte folgende Eigenschaften aufweisen: typische Farbe, frei von fremden Gerüchen, lebenden Schadstoffen (einschließlich Milben) in jedem Entwicklungsstadium, frei von Pilzkrankheiten.

 

Fragen zu Rohstoffen senden Sie bitte an:

 

Manager für Mais

Mobil: + 48 661 302 106

Tel.: +48 / 77 416 31 37 

e-mail:

 

Weizen und anderes Getreide

 

Die BZK Group Sp. z o.o. führt den Ankauf von Konsumgetreide (Weizen und Roggen) für den Bedarf des Unternehmens POLSKIE MŁYNY S.A., des größten und bekanntesten Unternehmens im Getreide-Müllerei-Sektor, welches über 20% des Potentials der Getreide-Müllerei-Industrie in Polen verfügt.

 

Qualitative Mindestparametervon Konsumgetreide im durch die BZK Group geführten Ankauf:

 

WEIZEN                              

  • Feuchte nicht mehr als 14,5%                   
  • Fallzahl nicht weniger als 220 Sek.                               
  • Korndichte nicht weniger als 76 kg/hl               
  • Gluten-Gehalt nicht weniger als 26%                      
  • Eiweiß i. Tr. nicht weniger als 13%                       
  • Verunreinigungen insgesamt nicht mehr als 6,0%
  • einschl. unbrauchbarer Vereinigungen nicht mehr als 2,0%                  

ROGGEN

  • Feuchte nicht mehr als 14,5%                   
  • Fallzahl nicht weniger als 110 Sek.               
  • Korndichte nicht weniger als 71 kg/hl                
  • Verunreinigungen insgesamt nicht mehr als 6,0%               
  • einschl. unbrauchbarer Vereinigungen nicht mehr als 2,0% 

Fragen zu Rohstoffen senden Sie bitte an: 

 

Manager für Getreide

Mobil: + 48 661 301 908

Tel.: +48 / 77 416 31 37

E-Mail: 

  

Raps

 

Der Rohstoff wird zur Herstellung von technischem und Lebensmittel-Rapsöl durch die Gesellschaft Komagra verwendet, welche seit 2007 auf dem Markt tätig ist.

Die BZK Group ist seit ihrem Entstehen im Jahr 2010 Partner der Gesellschaft Komagra, welcher für die Organisation von Rapsankauf verantwortlich ist. Die BZK Group bearbeitet das Ankaufsangebot, indem sie stets in direktem Kontakt zu den polnischen Herstellern steht, und dabei deren Vorschläge und Erwartungen berücksichtigt.

 

Qualitätsanforderungen für den gelieferten Raps zu den Ankaufspunkten von Komagra Sp. z o.o.:

  • Feuchte bis 9,0%;
  • Gehalt an Verunreinigungen insgesamt (V. insg.) bis 3,0%;
  • Gehalt an Erukasäure bis 2,0%;
  • Gehalt an Glucosinolaten bis 25µM/gsmb;
  • reife, saubere, gesunde Samenkörner mit typischem Geruch und Glanz.

Fragen zu Rohstoffen senden Sie bitte an: 

 

Manager für Raps

Mobil: + 48 661 303 521

Tel.: +48 / 22 53 29 954